Knuts Opa war Nazi Buch

DIY
2815
In den Korb
  • Beschreibung
Die „Original-Story“ von Knuts Opa wäre für die Hörspiel-Variante zu langatmig, und kommt aus diesem Grund auch als Buch. Habe ich Buch gesagt? Ich meinte Zine. Wie jetzt? Ganz einfach: das Gesamt-Projekt stand unter dem Motto „aussterbende Medien“. Daher wurde der Schinken auch als Tape, als LP und eben als Zine und nicht als klassisches Buch veröffentlicht. Als Pate musste dafür eine Sonderausgabe des allseits beliebten Zugriff-Fanzines herhalten. Demnach dürfte gleich klar sein, dass es an der Aufmachung nix zu mäkeln gibt.

In dem 68seitigen Ego-Poetry-Fanzine finden sich 24 Texte aus den Jahren 2005 bis 2013, die Andreas Gläser für Bühnen oder Anthologien geschrieben hat, sowie für Zeitungen und Internetportale. Emil (Gläsers Sohn) schrieb das Vorwort, während Liebling Kreuzberg und der Schusterjunge die Layout-Wünsche umsetzten. Knut The Heft ist auf 333 Exemplare limitiert und handnummeriert.
__ifHasImage__ __endifHasImage__ __ifNoImage__
__endifNoImage__
__ifPurchasable__ __endifPurchasable__

__title__

__description__
__ifPurchasable__
__endifPurchasable__